Der BSB startet mit diesem Seminar eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen für Chorleiter, die sich mit der Aufführungspraxis von Chormusik befassen und Anregungen für den stilistisch richtigen Umgang mit der Musik einzelner Epochen oder einzelner Komponisten geben sollen. Im zweihundertsten Geburtsjahr von Robert Schumann werden zwei ausgesprochene Spezialisten ihr Wissen mit Chorleitern des BSB und Studierenden der Hochschule teilen: den praktischen Teil betreut der ehemalige Leiter des Chores des Bayerischen Rundfunks Prof. Michael Gläser, der exemplarisch an einigen der vielen, häufig ziemlich unbekannten Werken Schumanns arbeiten wird. Dabei steht ihm als „Ansingechor“ der Junge Chor des Akademischen Gesangvereins (Einstudierung: Stefan Grünfelder) zur Verfügung, den die Teilnehmer des Seminars verstärken werden.
Um über Leben und Werk und vor allem die Entstehung der Chorwerke zu berichten, hat sich der neue Präsident der Hochschule für Musik Nürnberg, Prof. Martin Ullrich, ein anerkannter Schumann-Spezialist, angesagt, der darüber kompetent Auskunft geben wird. Interessierte Chorleiter, Studierende und Chorsängerinnen und -sänger können sich bis zum 8. Oktober für dieses Seminar bei der Geschäftsstelle anmelden. Der Musikausschuss freut sich auf den Start der Fortbildungsreihe und lädt sie alle recht herzlich ein!
Alfons Brandl
Ausschreibung und Anmeldung zum Seminar (PDF, 2 MB, 13.07.2010)
Erstellt am 13.07.2010