Chormusik von Wolfram Buchenberg vorgestellt von Prof. Max Frey
Unter diesem Motto veranstaltete die Bayerische Musikakademie Marktoberdorf in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Sängerbund sowie dem Chorverband Bayerisch Schwaben vom 13.-15. Januar 2012 ein Fortbildungswochenende für erfahrene Chorleiter und Chorsänger in Marktoberdorf. Damit löste Karl Zepnik, der Leiter der Musikakademie, das bisherige Konzept "Chormusik aus ..." ab und setzt einen neuen Akzent, indem er eine zeitgenössische Komponistenpersönlichkeit in den Fokus stellt. Bereits die große Anzahl der Anmeldungen sowie die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigen Zepniks Neuausrichtung.
Die von Prof. Frey und Wolfram Buchenberg ausgewählten Werke spannten einen weiten Bogen von geistlicher und weltlicher a-cappella Literatur für verschiedene Besetzungen über Volksliedbearbeitungen, Kinderchorliteratur, Musicals bis hin zu einem Einblick in Buchenbergs (chor-)sinfonisches Schaffen.
Dabei war die Probenarbeit stets von einer angenehmen, konzentrierten Atmosphäre geprägt, die zum Einen vom vertrauten Umgang zwischen Buchenberg und Frey getragen wurde, zum Anderen von der hohen sängerischen Qualität der Teilnehmer profitierte. Die über 70 Teilnehmer, unter denen sich auch viele (ehemalige) Studenten der beiden Dozenten befanden, erlebten die Buchenbergschen Stilelemente in Werken unterschiedlicher Genres mit wechselndem Anforderungsniveau. Max Frey und Wolfram Buchenberg gestalteten die Probenarbeit methodisch sehr abwechslungsreich, indem sie sich in Phasen von Reading-Sessions, detaillierter Probenarbeit sowie der Präsentation von Hörproben und Videoausschnitten abwechselten.
Der besondere Reiz des Veranstaltungskonzeptes zeigte sich für die Teilnehmer auch in der Möglichkeit, mit dem Komponisten über seine Arbeit in Dialog zu treten.
Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Karl Zepnik, der den Teilnehmern mit seinem Team ein perfekt organisiertes Wochenende geboten hat, bei allen Beteiligten für das erfolgreiche Seminar und kündigte für das kommende Jahr ein weiteres Fortbildungswochenende mit Werken von Thomas Jennefelt, vorgestellt von Gary Graden, an.
Sigrid Weigl
Bild 1 von 5
2012 Chormusik von Buchenberg Bild 1
Foto: BSB
konzentrierte Probenarbeit
Bild 2 von 5
2012 Chormusik von Buchenberg Bild 2
Foto: BSB
Bild 3 von 5
2012 Chormusik von Buchenberg Bild 3
Foto: BSB
Prof. Max Frey und Wolfram Buchenberg im vertrauten Umgang
Bild 4 von 5
2012 Chormusik von Buchenberg Bild 4
Foto: BSB
Bild 5 von 5
Chormusik von Wolfram Buchenberg
Foto: "Chormusik von Wolfram Buchenberg" ; 1. Seite Flyer
Ausschreibung zum Download (PDF, 394 kB, 12.10.2011)
Erstellt am 12.10.2011
Letzte Aktualisierung am 12.06.2012